Dackel: Der ultimative Führer des berühmten Wursthundes

Dackel
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Dackel: Eine Wurst mit einem Löwenherz

    Dieser kleine Kerl ist zwar klein, aber im Geist gigantisch. Es gibt so viele Dinge, die man an Dackeln lieben kann. Sie sind lustig und verspielt, treu und mutig, klug und liebevoll. Sie sind auch eine unendliche Inspirationsquelle, wenn alle Dackelmemes etwas zu bieten haben.

    Da ein Dackel reinrassig ist, können Sie viel über Ihren neuen Kumpel herausfinden, bevor Sie ihn überhaupt treffen. Sicher, einzelne Hunde haben ihre Persönlichkeit, aber wenn es einen Vorteil hat, einen reinrassigen Hund zu haben, dann ist es die Tatsache, dass es viele Eigenschaften gibt, die die gesamte Rasse teilt. Bevor Sie sich für die Adoption eines neuen Familienmitglieds entscheiden, müssen Sie die Grundlagen kennen, um sicherzustellen, dass sie gut zu Ihrem Zuhause passen. Lesen Sie daher unsere Fakten, die Sie über Dackel wissen sollten . Um Ihnen bei der Vorbereitung zu helfen, finden Sie hier einen Crashkurs zu dieser liebenswerten Rasse.

    Geschichte des Dackels, des Wursthundes

    “Der Name ist ein Zeichen”, lautet ein (grob übersetztes) lateinisches Sprichwort, und diese besondere Rasse hat wahrscheinlich den ungewöhnlichsten Namen unter Hunderassen. Was bedeutet Dackel? Auf Englisch wäre es etwas in der Art eines „Dachs-Hundes“. Wenn Sie sich daran erinnern, dass der Name ein Zeichen ist, sollten Sie eine ziemlich gute Vorstellung davon bekommen, wozu Dackel gezüchtet wurden.

    Das Graben von Tieren wie Dachsen verursacht großen Schaden am Eigentum der Menschen, die auf dem Land leben. Um mit diesen Tieren effizienter umgehen zu können, züchteten die Landsleute einen kurzbeinigen, langkörperigen, furchtlosen Hund mit einer solchen Entschlossenheit, dass er meistens zu purer Sturheit heranwächst . Dachs sind keine Lämmer, deshalb mussten Dackel außergewöhnlich mutig sein, um gegen einen solchen Feind anzutreten.

    Diese Rasse existiert seit etwa einem halben Jahrtausend. In diesen 500 Jahren haben sie sich von streng glatt beschichteten Welpen jeder Farbe über langhaarige Exemplare, die zur Jagd auf wasserbewohnende Beute verwendet wurden, zu einer Vielzahl von Sorten entwickelt. Die jüngste Unterrasse ist der Dackel mit Drahthaar , dessen weniger weiches Fell sie vor Kratzern schützt, die durch dornige Büsche verursacht werden, während sie auf der Suche nach ihrer Beute durch einen Wald eilen.

    Diese Rasse stammt aus dem Land, das uns das größte Bierfest der Welt, exzellente Autos und Manuel Neuer beschert hat. Daher hat ihre Popularität in den USA während des Ersten Weltkriegs stark gelitten. Danach stieg sie jedoch in die Höhe und nicht einmal in den Ersten Weltkrieg Ich könnte die Liebe der Amerikaner zu Dackeln verringern. Derzeit belegt es den 12. Platz in der Liste der beliebtesten Rassen des American Kennel Club und liegt damit vor Pommerschen, Huskies und sogar Corgis . Kein Wunder also, dass es sich um ein von Picasso zugelassenes Hündchen handelte, das es auf unsere Liste der 10 besten Hunderassen für Wohnungen geschafft hat !

    3 Gründe, keinen Dackel zu adoptieren

    Obwohl diese Rasse eine Vielzahl positiver Eigenschaften aufweist, passen ihre einzigartigen Eigenschaften möglicherweise nicht zu Ihrem Lebensstil. Bei der Adoption eines Hundes ist es wichtig, dass er Ihren Gewohnheiten sowie Ihrer häuslichen und familiären Situation entspricht. Hier sind drei Gründe, keinen Dackel zu adoptieren:

    1. Sie sind unglaublich stur.
    2. Sie mischen sich nicht mit kleinen Kindern.
    3. Sie werden deine Tulpen zerstören.

    Sie sind unglaublich stur

    Dackel sind notorisch hartnäckig, was das Training zu einer erheblichen Herausforderung macht . Dies ist kein Hund für Erstbesitzer. Sie haben ihre Vorstellungen davon, was sie tun sollen, und der einzige Weg, sie Ihrem Willen zu unterwerfen, besteht darin, … aufzuhören, sie nach Ihrem Willen zu beugen, und zu versuchen, sie zu bestechen. Selbst wenn Sie einen Leckerbissen finden, für den sie verrückt sind, und ihn als Belohnung für alles verwenden können, was Sie ihnen beibringen möchten, konzentrieren sich Dackel auf das, was sie im Moment als dringender ansehen. Wie eine Fliege. Oder eine Feder auf dem Boden. Oder ein Blatt im Wind. Sobald sie ein Ziel gefunden haben, können Sie Ihre Trainingseinheit zum Abschied küssen .

    Sie passen nicht gut zu kleinen Kindern

    Während Dackel hingebungsvoll und liebevoll sind, sind sie möglicherweise nicht die geduldigste Rasse da draußen. Sie werden sich keinen Unsinn gefallen lassen, und kleine Kinder, die an ihren Ohren ziehen und sich am Hals kneifen, werden von einem Dackel möglicherweise etwas kälter empfangen als von einem Golden Retriever . Diese Rasse ist auch unglaublich laut und ihre Tendenz, alles zu bellen – von einem Fleck auf Ihrem Teppich bis zu einem Fernsehwerbespot – könnte in Haushalten mit Babys ein ernstes Problem sein.

    Sie werden deine Tulpen zerstören

    Erinnerst du dich, wozu Dackel gezüchtet wurden? Nun, die Jagd auf Dachs und Kaninchen beinhaltet viel Graben. Diese Rasse gräbt gerne in Ihrem Garten und zerstört dabei all Ihre schönen Blumenbeete. Weil das Graben das ist, wozu sie gemacht wurden, kann man ihnen nicht beibringen, es nicht zu tun . Sie können versuchen, sie zu einer Grabecke zu führen, die Sie nur für sie beiseite gelegt haben, aber irgendwann werden sie wahrscheinlich einen Schmetterling in Ihren Teil des Gartens jagen und sich wie zu Hause fühlen.

    3 Gründe, einen Dackel zu adoptieren

    Wir haben alle unsere Stärken und Schwächen, und diese Rasse auch. Ob die Vorteile die Nachteile überwiegen, liegt bei Ihnen. Hier sind die drei Gründe, warum Sie sich für einen Dackel entscheiden sollten:

    1. Sie machen fantastische Wachhunde.
    2. Sie improvisieren. Anpassen. Überwinden.
    3. Sie sind wartungsarm.

    Sie machen fantastische Wachhunde

    Wenn Sie einen Wachhund brauchen, kann die Neigung der Dackel zum Bellen nützlich sein. Sie sind immer in Alarmbereitschaft, und ihre misstrauische Natur macht sie großartig, wenn es darum geht, Sie vor Fremden zu alarmieren, die möglicherweise betreten werden. Sie werden nicht übermäßig freundlich zu Menschen sein, die sie nicht kennen, und es besteht kaum eine Chance, dass sie mit Lebensmitteln bestochen werden, wenn sie sich einmal entschlossen haben, ihre Menschen und ihr Territorium zu schützen.

    Sie improvisieren. Anpassen. Überwinden.

    Dackel machen sich keine Sorgen um Veränderungen . Neue Schüssel? Sicher. Das alte Bett rausgeworfen und ein neues gekauft? Kein Problem. In einen anderen Staat ziehen? Gut von ihnen. Diese Rasse ist eine der anpassungsfähigsten, was für jeden, der sich viel bewegt, fantastisch ist. Wenn Ihr Job Sie dazu zwingt, viel zu reisen und längere Zeit von zu Hause weg zu bleiben, macht es Ihrem Dackel nichts aus, mit Ihnen zu ziehen. Sie hängen selten an Dingen. Wenn sie das tun, sollten Sie ihr Lieblingsspielzeug besser nicht vergessen!

    Sie sind wartungsarm

    Dackel vergießen normalerweise nicht viel . Sie müssen keine Stunden damit verbringen, sie zu bürsten, und abgesehen von ihren Ohren haben sie keine schlaffen oder faltigen Stellen, an denen Pilze leben können. Es gibt keine besonderen Anforderungen für die Wartung von Dackeln – regelmäßige Bäder, kurzes Bürsten und Nagelschneiden sind mehr oder weniger alles, was Sie tun müssen.

    Aussehen, Persönlichkeit und Eigenschaften eines Dackels

    Dackel sind berühmt für ihre kurzen Beine und langgestreckten Wurstkörper . Die seltsamen Proportionen sind Teil ihres Charmes, aber diese Hunde sehen aus einem bestimmten Grund so aus, wie sie es tun. Da der Zweck eines Dackels darin bestand, grabende Tiere zu jagen, mussten sie sich in engen unterirdischen Tunneln bewegen können, und kurze Beine machten diese Aufgabe viel leichter zu bewältigen. Ihre Schnauzen sind lang und ihre Ohren sind groß und schlaff. Der Schwanz ist unglaublich robust – die Jäger zogen die Hunde an ihrem Schwanz aus den Höhlen. Schwarz und Braun sind am häufigsten, aber sie kommen in vielen anderen Farben, wie zum Beispiel:

    Das Fell der glatten Sorte ist kurz bis mittel und gerade in der Textur. Langhaarige Dackel haben längeres Haar und sind leicht gewellt, während die Sorte Wirehaired einen rauen Mantel und eine weiche Unterwolle hat. Wenn ein Dackel nicht klein genug ist, gibt es ihn in zwei Größen – Standard und Miniatur.

    Dackel neigen dazu, verspielt und sogar boshaft zu sein. Sie werden von Zeit zu Zeit in Schwierigkeiten geraten – wenn Sie sie lange Zeit bei geöffneter Badezimmertür in Ruhe lassen, erwarten Sie überall Toilettenpapierstücke, wenn Sie nach Hause kommen. Sie sind liebevoll mit ihren Menschen, können aber Fremden gegenüber misstrauisch sein. Daher ist es wichtig, sie frühzeitig zu sozialisieren . Sie sind nicht gut mit Kindern, weil sie dazu neigen, ein bisschen bissig zu werden, wenn ihre Geduld auf die Probe gestellt wird.

    Ihre Neugier wird sie dazu bringen, sich auf alles einzulassen, was Sie tun. Seien Sie also nicht überrascht, wenn sie sich streiten, wenn Sie ihnen nicht zeigen, was in der Tasche ist, die Sie gerade in Ihr Haus gebracht haben. Die Sturheit eines Dackels ist eine Eigenschaft, die so entwickelt ist, dass Sie keine andere Wahl haben, als sie zu respektieren und tief zu fürchten. Ihnen wird nicht gesagt, was sie tun sollen – sie werden einfach das tun, von dem sie glauben, dass es getan werden muss. Das macht es schwierig, sie zu trainieren, daher sind sie keine gute Wahl für erstmalige Hundebesitzer.

    GewichtMiniatur: 11 Pfund oder weniger

    Standard: 16–32 Pfund

    HöheMiniatur: 5 bis 6 Zoll an der Schulter

    Standard: 8–9 Zoll an der Schulter

    GrößeStandard und Miniatur
    FellartDrei Sorten:
    • Glatt
    • Langhaarig
    • Wirehaired
    FellfarbeVielzahl von Farben und Mustern
    VerschüttenNiedrig bis mittel
    Augen
    • Blau
    • Hasel
    • Braun
    Nase
    • Braun
    • Schwarz
    • Isabella
    OhrenGroß und schlaff
    TemperamentVerspielt, entschlossen, liebevoll
    Lebenserwartung12–15 Jahre
    HypoallergenNein
    KinderfreundlichNein
    Neuer Besitzer freundlichNein
    Rassenerkennung1885 von AKC anerkannt

    Sind Dackel leicht zu trainieren?

    Nee. Trotz ihrer Intelligenz kann diese süße Rasse ein Albtraum sein, um zu trainieren . Wenn Sie zum ersten Mal Hundebesitzer sind, dann sollten Sie besser gleich sein , wie bestimmt und vieles mehr diszipliniert als Ihr neuer bester Kumpel-andernfalls werden sie trainieren Sie . Dies bezieht sich insbesondere auf das Töpfchentraining .

    Es ist nicht so, dass sie nicht wissen, was Sie von ihnen wollen – normalerweise sind sie sich dessen bewusst. Obwohl sie dich von ganzem Herzen lieben werden, werden sie zuversichtlich in ihr Urteil sein. Sie werden wissen, dass sie ihre Geschäfte draußen machen sollten, nicht drinnen, aber sie hassen nasses Wetter. Warum also im Regen ausgehen, wenn man auf den Boden pinkeln kann? Sie werden sitzen, wenn es ihnen passt, auch wenn es nur darum geht, auf Ihre gute Seite zu kommen – aber niemals, wenn etwas Verdächtiges vor sich geht, wie dieser gemein aussehende Marienkäfer, der gruselig herumschwirrt.

    Dackel stellen selbst für erfahrene Trainer eine Herausforderung dar. Nehmen Sie sie daher nicht an, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie Hund trainieren können. Hier sind die besten Möglichkeiten, um Fehler beim Training von Welpen und Hunden zu vermeiden .

    Wie gut geht es Dackeln in Familien?

    Ein Dackel ist unglaublich liebevoll und wird jedes Mitglied seines Rudels lieben. Familien mit kleinen Kindern sollten jedoch wahrscheinlich eine kinderfreundlichere Rasse finden.

    Dackel werden sich nicht die Mühe machen, gemein zu Kindern zu sein – aber sie haben auch keine Schwäche für sie . Kinder neigen dazu, mit Tieren etwas aufdringlich zu werden, und diese Rasse wird das nicht lange tolerieren. Ihre Geduld ist ziemlich begrenzt. Wenn Sie also Ihr Kind auf sie einwirken lassen, erwarten Sie, dass sich der Dackel revanchiert.

    Sie bellen auch gern. Wenn es irgendetwas gibt, das Lärm wert ist – zum Beispiel ein Blatt, das die Außenseite eines Fensters berührt -, wird dieser Hund darüber sprechen. Je nachdem, wie viel Geduld Sie haben, kann es entzückend oder nervig sein, aber dieser Geräuschpegel ist zweifellos in einem Heim mit einem Baby unerwünscht.

    Dackel können in Familien mit älteren Kindern außergewöhnlich gut abschneiden, aber vermeiden Sie es, sie in eine Familie mit sehr kleinen Kindern zu bringen.

    Wie man Dackel pflegt

    Dackel sind relativ pflegeleicht, wenn es um die Pflege geht . Die glatte Sorte benötigt eine monatliche Buchse, und Sie müssen sie nicht regelmäßig baden. Wenn Sie dies tun, stellen Sie sicher, dass Sie alle natürlichen Hundeshampoos verwenden . Leider neigen alle Dackel dazu, Dinge einzurollen, die für sie (und normalerweise nicht für Sie) angenehm riechen. Sie müssen sie daher bei Bedarf baden, anstatt im Zeitplan. Langhaarige und Drahthaarige Dackel müssen wöchentlich gebürstet werden. Langhaarige Dackel müssen regelmäßig gebadet und geföhnt werden, damit ihr Fell gesund und weich bleibt.

    Sie müssen ihre Ohren mindestens einmal pro Woche untersuchen und sie mit einem Wattebausch und einer Reinigungslösung reinigen. Verwenden Sie aus Sicherheitsgründen kein Wattestäbchen . Darüber hinaus müssen Sie ihre Nägel regelmäßig abschneiden. Sie sollten sie niemals auf die Dielen klicken hören. Ein- oder zweimal im Monat sollte es schaffen.

    Die größte Herausforderung bei der Pflege von Dackeln ist jedoch das regelmäßige Zähneputzen. In einer perfekten Welt würden Sie es täglich tun. In Wirklichkeit können Sie dreimal pro Woche davonkommen – stellen Sie nur sicher, dass Sie ein gutes Zahnkauen finden. Lesen Sie unseren Leitfaden zu den 10 besten Zahnkauen für Hunde und halten Sie das Zahnfleisch sauber und gesund.

    BürstfrequenzBürsten für Dackel
    • Glatt: Monatlich
    • Langhaarig und drahtgebunden: Wöchentlich
    • Slicker Pinsel
    • Deshedder
    • Nagelknipser

    Allgemeine gesundheitliche Bedenken bei Dackeln

    Die wichtigsten gesundheitlichen Bedenken bei Dackeln sind folgende:

    1. Bandscheibenerkrankung . Dies geschieht, wenn eine oder mehrere Scheiben, die die Knochen der Wirbelsäule trennen, degenerieren. Es ist eine schmerzhafte Rückenerkrankung , die Schwäche und Taubheit im oberen oder unteren Teil der Wirbelsäule verursacht. Es betrifft Dackel mehr als jede andere Rasse und ist daher das größte Gesundheitsproblem.
    2. Aufblähen . Wenn Ihr Hündchen unter dieser Krankheit leidet, dehnt sich sein Magen mit Luft aus, und dies kann zu einem viel schwerwiegenderen Gesundheitsproblem führen, das als Magentorsion bekannt ist und bei dem sich der Magen dreht und die Blutversorgung unterbricht. Es passiert plötzlich und kann Ihren Hund in wenigen Stunden töten. Wenn Ihr Dackel Anzeichen von Blähungen aufweist, vereinbaren Sie so schnell wie möglich einen Termin mit Ihrem Tierarzt.
    3. Fettleibigkeit . Dackel leben vom Fressen und nehmen schnell zu, daher müssen Sie ihre Portionen richtig dosieren. Übergewicht kann das Risiko von Rückenproblemen erhöhen und sich auf Herz, Lunge und Gelenke auswirken.
    4. Hyperthyreose . Der Mangel an Schilddrüsenhormonen verursacht diesen Zustand. Es scheint, als würde Ihr Kumpel an Gewicht zunehmen. Wenn sich also die Ernährung und das Trainingsprogramm nicht geändert haben, ist möglicherweise ein Besuch bei Ihrem Tierarzt erforderlich.
    5. Augenprobleme . Dackel können an Glaukom , Katarakt und progressiver Netzhautatrophie (PRA) leiden . Glaukom tritt aufgrund der überschüssigen Flüssigkeit im Auge auf. Es ist erblich und führt oft zur Erblindung. Ein Katarakt führt dazu, dass die Augen des Hundes undurchsichtig und trüb werden. Es kann zu Blindheit oder Sehstörungen führen, und es ist keine Heilung dafür bekannt. PRA geschieht langsam im Laufe der Zeit und wird leicht übersehen. Die häufigsten Symptome sind Nachtblindheit und erweiterte Pupillen. Es kann zur Erblindung führen, und die Heilung wurde bisher nicht gefunden. 
    6. Hautprobleme . Dackel haben empfindliche Haut und sind anfällig für Hautprobleme , einschließlich Dermatitis. Wenn Sie bemerken, dass das Fell Ihres kleinen Mannes dünner wird oder schuppig wird oder zu stark kratzt, sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen, um zu erfahren, was das Problem ist und wie Sie es behandeln sollen.
    7. Acanthosis Nigricans . Dieser Zustand ist einzigartig bei Dackeln. Es ist unklar, warum es passiert, aber es ist nicht gefährlich und es manifestiert sich durch Verdickung oder Verdunkelung der Haut um die Achselhöhlen oder die Leistengegend des Hundes.

    Selbst wenn alles in Ordnung zu sein scheint, ist es ratsam, Ihren Dackel zum Tierarzt zu bringen, um eine körperliche Untersuchung, eine Knie- und eine Augenuntersuchung durchzuführen. Viele dieser gesundheitlichen Probleme können sich auf Sie und Ihr Hündchen auswirken. Es ist also besser, auf Nummer sicher zu gehen. Erfahren Sie, wie Sie die Gelenke Ihres Hündchens richtig pflegen und wie Sie sie jederzeit glücklich und gesund halten !

    Ein weiteres wichtiges Gesundheitsproblem, das Sie möglicherweise zunächst nicht bemerken, sind Dackelanfälle. Daher ist es wichtig, dass Sie lernen, wie Sie sie erkennen.

    HauptanliegenKleinere BedenkenGelegentliche Tests
    • Bandscheibenerkrankung 
    • Aufblähen 
    • Fettleibigkeit
    • Hyperthyreose
    • Augenprobleme
    • Hautprobleme
    • Acanthosis Nigricans
    • Osteoporose
    • Übermäßige Verhärtung der Knochen
    • Hautasthenie
    • Nierenprobleme
    • Diabetes
    • Harnwegsprobleme
    • Achondroplasie
    • Blut-Erkrankung
    • Augenuntersuchung 
    • Körperliche Untersuchung 
    • Knieuntersuchung

    Was isst ein Dackel?

    Dackel sollten aufgrund ihrer geringen Statur nicht viel essen. Etwa 1,4 Tassen Lebensmittel sind die empfohlene Tagesdosis, die in zwei Mahlzeiten verabreicht werden sollte. Theoretisch können Sie alles auf einmal entsorgen, aber das erhöht das Risiko von Blähungen, was Sie vermeiden sollten.

    Hochwertiges Futter kann Ihrem Wiener Hund helfen, viele gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Versuchen Sie daher, das bestmögliche Futter zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Art verwenden – finden Sie gutes Welpenfutter für die Kleinen, da diese andere Bedürfnisse haben als erwachsene Hunde (lesen Sie unseren Leitfaden zu den 10 besten Welpenfuttermarken ). Ihr Hund bevorzugt möglicherweise Dosenfutter (wir haben auch über die 10 besten Nassfuttermarken geschrieben ) oder Trockenfutter. Berücksichtigen Sie daher deren Geschmack, insbesondere wenn Sie es mit einem wählerischen Esser zu tun haben. Hier sind ein paar Vorschläge:

    • Wellness CORE Rezept für kleine Rassen . Dies ist eine getreidefreie Option, die jedoch viele ballaststoffreiche Zutaten enthält, um die richtige Verdauung Ihres Freundes zu gewährleisten. Es basiert auf der Türkei und es gibt zusätzliche Probiotika und Präbiotika.
    • Kleiner Fisch & brauner Reis des blauen Büffels . Dieses hochwertige Lebensmittel wird in den USA hergestellt und basiert auf Fisch. Wenn Ihr Dackel ein Fischliebhaber ist, ist dies der richtige Weg. Es werden Vitamine, Mineralien und Probiotika hinzugefügt, um sicherzustellen, dass Ihr kleiner Kerl alles hat, was er braucht, um glücklich und gesund zu sein.
    • Geschmack des Wild Appalachian Flavor Small Breed Hundefutter . Die erste aufgeführte Zutat in diesem Hundefutter ist echtes Wildbret, das wahrscheinlich von Ihrem kleinen Jäger sehr geschätzt wird. Es gibt drei verschiedene Probiotika, um die richtige Verdauungsgesundheit des Hundes zu gewährleisten, und die Knabbergröße ist gering, sodass selbst die Miniatur-Dackel mit ihren winzigen Kiefern keine Probleme damit haben sollten.

    Wenn Ihr kleiner Welpe sein Trockenfutter wirklich mag, möchten Sie vielleicht eine der 10 besten Trockenfuttermarken kleiner Rassen auswählen . Vermeiden Sie es, ihnen Knabbereien für größere Hunde zu geben, da dies für ihre Kleinwuchsform zu viel sein kann. 

    Wie viel Bewegung braucht ein Dackel?

    Dackel erfordern nicht zu viel Bewegung, aber Sie können auch nicht erwarten, dass es sich um Stubenhocker handelt. Ein normaler Dackel benötigt normalerweise täglich etwa eine Stunde Aktivität, und ein Miniatur-Dackel benötigt normalerweise die Hälfte dieser Zeit.

    Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, es in Drittel aufzuteilen – zwei Spaziergänge und eine Spielsitzung pro Tag. Für Miniatur-Dackel benötigen Sie zwei 10 bis 15-minütige Spaziergänge und eine 10 bis 15-minütige Spielstunde. Verdoppeln Sie bei Standardvielfalt nur die Zeit. Lassen Sie Ihren Dackel niemals eine Treppe hoch oder runter rennen, da dies den Rücken verletzen kann.

    Dies sind allgemeine Anforderungen, daher gelten sie nicht in jeder Situation. Wenn Ihr Hund übergewichtig ist, möchten Sie, dass er mehr Sport treibt. Wenn sie ein physisches Problem haben, sollten Sie sie wahrscheinlich etwas lockerer machen.

    Schauen Sie sich dieses entzückende Video von niedlichen Dackelwelpen an:

    Referenzen

    Teilen Sie diesen Beitrag
    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on pinterest
    Pinterest

    Jetzt Top Marken Angebote auf Zooplus DE

    Schwarzer-Labrador